Zum Hauptinhalt springen
  1. Katalog von Sichtungen/
  2. Gliederfüßer/
  3. Insekten/
  4. Käfer/
  5. Blattkäfer/

Ameisensackkäfer

Lat. „Clytra laeviuscula“
Art der Familie „Blattkäfer“
1 Art

Der beschriebene Käfer hat eine Länge von 7 bis 11 Millimetern und einen walzenförmigen Körperbau. Seine Deckflügel sind rötlichorange bis orangegelb mit schwarzen Flecken an der Schulter und einer breiten schwarzen Binde in der Mitte. Der übrige Körper ist schwarz. Die Art ist in fast ganz Europa außer dem hohen Norden, Irland, Portugal und Griechenland verbreitet und besiedelt verschiedene Lebensräume wie Waldränder, Trockenhänge, Flussauen und Parks. Die Käfer ernähren sich von Weißdornen, Eschen und Weiden und paaren sich in der Nähe von Ameisennestern. Die Eier werden von den Ameisen in ihr Nest getragen, wo sich die Larven von der Ameisenbrut und Abfällen ernähren. Sie schützen sich mit einer Hülle aus Kot vor den Ameisen. Die Verpuppung und das Schlüpfen der Imagines erfolgen im Ameisennest. Im Verteidigungsfall stellen sich die Käfer tot.

Merkmale
#

Die Käfer werden 7 bis 11 Millimeter lang und haben einen walzenförmigen Körperbau. Die Deckflügel sind rötlichorange bis orangegelb und weisen je einen kleinen schwarzen Fleck an der Schulter sowie ungefähr mittig auf den Deckflügeln eine breite, schwarze Binde auf. Diese wird an der Flügeldeckennaht und den Deckflügelseiten schmaler, wodurch sie in zwei rundliche Flecken aufgeteilt ist. Gelegentlich sind diese beiden Flecken wiederum geteilt, miteinander über die Naht hinaus verbunden oder fehlen völlig. Der übrige Körper ist wie auch der Halsschild schwarz. Letzterer ist nahezu glatt und hat einen sehr schmalen, rinnenförmigen Seitenrand. Die Art kann mit dem sehr ähnlichen Clytra quadripunctata verwechselt werden. Diese Art hat jedoch weniger kräftig ausgeprägte schwarze Flecken auf den Deckflügeln sowie einen breiten Halsschild mit runzeligem Rand.

Vorkommen
#

Die Art ist in fast ganz Europa, mit Ausnahme des hohen Nordens, sowie Irlands, Portugals und Griechenlands nachgewiesen. Die Tiere besiedeln verschiedene Lebensräume wie etwa sonnige Waldränder und Trockenhänge, aber auch Flussauen und Parks. Die Art tritt von Mai bis August häufig auf.

Lebensweise
#

Die Imagines ernähren sich von Weißdornen, Eschen und Weiden, auf denen sie meist zu finden sind. Die Käfer paaren sich in der Nähe von Ameisennestern, die Eier werden mit Schuppen aus Kot beklebt und fallen gelassen. Die Ameisen tragen sie schließlich in ihr Nest. Im Nest ernähren sich die Käferlarven sowohl von der Nahrung der Ameisenbrut, als auch von Abfällen und mitunter auch von der Brut. Sie bauen um sich eine Hülle aus Kot (Skatoconche), die sie vor den Ameisen schützt. Die Verpuppung findet im Ameisennest ebenso geschützt von der Kothülle statt. Die jungen Imagines schlüpfen daraus erst, wenn ihr Chitinpanzer ausgehärtet ist und verlassen schließlich das Nest. Werden die Tiere angegriffen, stellen sie sich tot (Thanatose).

Der beschriebene Käfer hat eine Länge von 7 bis 11 Millimetern und einen walzenförmigen Körperbau. Seine Deckflügel sind rötlichorange bis orangegelb mit schwarzen Flecken an der Schulter und einer breiten schwarzen Binde in der Mitte. Der übrige Körper ist schwarz. Die Art ist in fast ganz Europa außer dem hohen Norden, Irland, Portugal und Griechenland verbreitet und besiedelt verschiedene Lebensräume wie Waldränder, Trockenhänge, Flussauen und Parks. Die Käfer ernähren sich von Weißdornen, Eschen und Weiden und paaren sich in der Nähe von Ameisennestern. Die Eier werden von den Ameisen in ihr Nest getragen, wo sich die Larven von der Ameisenbrut und Abfällen ernähren. Sie schützen sich mit einer Hülle aus Kot vor den Ameisen. Die Verpuppung und das Schlüpfen der Imagines erfolgen im Ameisennest. Im Verteidigungsfall stellen sich die Käfer tot.

Abstammungsdiagramm

%%{ init: { 'theme': 'base', 'themeVariables': { 'primaryColor': '#83a09c', 'primaryTextColor': '#212d2b', 'primaryBorderColor': '#fff', 'lineColor': '#fff', 'secondaryColor': '#006100', 'tertiaryColor': '#fff' } } }%% flowchart LR classDef active fill:#fff gliederfuesser("Stamm: Gliederfüßer"):::active gliederfuesser-->insekten("Klasse: Insekten"):::active insekten-->kaefer("Ordnung: Käfer"):::active kaefer-->blattkaefer("Familie: Blattkäfer"):::active blattkaefer==>ameisensackkaefer(["Art: Ameisensackkäfer"]):::active blattkaefer-.->flohkaefer("Stamm: Flohkäfer") blattkaefer-.->gemeiner-langbeinkaefer(["Art: Gemeiner Langbeinkäfer"]) blattkaefer-.->gruener-sauerampferkaefer(["Art: Grüner Sauerampferkäfer"]) blattkaefer-.->himmelblauer-blattkaefer(["Art: Himmelblauer Blattkäfer"]) blattkaefer-.->kartoffelkaefer(["Art: Kartoffelkäfer"]) blattkaefer-.->luperus-luperus(["Art: Luperus luperus"]) click ameisensackkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/ameisensackkaefer/" click flohkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/flohkaefer/" click gemeiner-langbeinkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/gemeiner-langbeinkaefer/" click gruener-sauerampferkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/gruener-sauerampferkaefer/" click himmelblauer-blattkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/himmelblauer-blattkaefer/" click kartoffelkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/kartoffelkaefer/" click luperus-luperus href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/luperus-luperus/" click gliederfuesser href "/katalog/gliederfuesser/" click insekten href "/katalog/gliederfuesser/insekten/" click kaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/" click blattkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/"

Weitere Informationen

Copyright

Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Clytra laeviuscula aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 4.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.