Zum Hauptinhalt springen
  1. Katalog von Sichtungen/
  2. Gliederfüßer/
  3. Insekten/
  4. Käfer/
  5. Schnellkäfer/

Rotbauchiger Laubschnellkäfer

Lat. „Athous haemorrhoidalis“
Art der Familie „Schnellkäfer“
1 Art

Die Zusammenfassung besagt, dass die Athous haemorrhoidalis Käfer eine Länge von 9,5 bis 15 mm haben und einen dunkelbraun gefärbten Körper haben. Die Deckflügel sind oft etwas heller und können Flecken haben. Weibchen und Männchen haben unterschiedliche Fühlerlängen. Die Käfer kommen in Europa vor und bewohnen verschiedene Lebensräume wie Wiesen, Wälder und Gärten. Die Weibchen legen ihre Eier an Wurzeln im Boden ab und die Larven können Schädlinge sein. Die Art ist weit verbreitet und gehört zu den häufigsten Schnellkäfern in Mitteleuropa.

Merkmale
#

Die Käfer werden 9,5 bis 15 Millimeter lang und haben einen dunkelbraun gefärbten Körper. Die Deckflügel sind dabei meist etwas heller gefärbt und tragen gelegentlich je einen hellen Fleck. Die Deckflügel sind leicht längsgerillt, die Zwischenräume sind fein punktförmig strukturiert. Die Sternite des Hinterleibs sind entweder komplett oder nur am Rand rostbraun gefärbt. Die Oberseite des Körpers ist eng anliegend silbern oder rostig-grau behaart. Der Halsschild ist länger als breit, seine Seitenränder sind leicht gekrümmt. Die breiten Hinterecken besitzen keinen Kiel. Entlang der Mitte des Halsschildes verläuft eine sehr feine Furche bis zur Mitte oder dem Vorderrand. Die kurzen Fühler sind dunkelbraun und reichen bei den Weibchen nicht bis an die Hinterecken des Halsschildes, beim Männchen reichen sie ein halbes Glied darüber. Die Beine sind braunrot gefärbt, das dritte Tarsenglied ist unterseits lappig erweitert.

Ähnliche Arten
#

Insbesondere kleinere Tiere sind morphologisch manchmal schwierig vom ebenfalls häufigen Athous vittatus zu unterscheiden.

Vorkommen und Lebensweise
#

Die Tiere kommen in Europa, nördlich bis nach Zentralfennoskandien vor. Östlich erstreckt sich die Verbreitung über Klein- und Vorderasien bis nach Sibirien. Die Art ist auch auf den Britischen Inseln heimisch. Sie bewohnt Wiesen, Weiden, Wälder, Felder und auch Gärten. Man findet die Tiere auf Büschen und Bäumen, besonders am Waldrand. Sie sind sehr häufig und gehören zu den häufigsten Schnellkäferarten Mitteleuropas. Die Weibchen legen ihre Eier oberflächlich an Wurzeln im Boden ab. Die Larven entwickeln sich an diesen und können mitunter auch als Schädlinge auftreten. Die Überwinterung findet als junge Imago statt.

Weblinks#

Athous (Athous) haemorrhoidalis bei Fauna Europaea Bestimmungstabelle Athous bei coleonet.de

Die Zusammenfassung besagt, dass die Athous haemorrhoidalis Käfer eine Länge von 9,5 bis 15 mm haben und einen dunkelbraun gefärbten Körper haben. Die Deckflügel sind oft etwas heller und können Flecken haben. Weibchen und Männchen haben unterschiedliche Fühlerlängen. Die Käfer kommen in Europa vor und bewohnen verschiedene Lebensräume wie Wiesen, Wälder und Gärten. Die Weibchen legen ihre Eier an Wurzeln im Boden ab und die Larven können Schädlinge sein. Die Art ist weit verbreitet und gehört zu den häufigsten Schnellkäfern in Mitteleuropa.

Abstammungsdiagramm

%%{ init: { 'theme': 'base', 'themeVariables': { 'primaryColor': '#83a09c', 'primaryTextColor': '#212d2b', 'primaryBorderColor': '#fff', 'lineColor': '#fff', 'secondaryColor': '#006100', 'tertiaryColor': '#fff' } } }%% flowchart LR classDef active fill:#fff gliederfuesser("Stamm: Gliederfüßer"):::active gliederfuesser-->insekten("Klasse: Insekten"):::active insekten-->kaefer("Ordnung: Käfer"):::active kaefer-->schnellkaefer("Familie: Schnellkäfer"):::active schnellkaefer-.->geguertelter-schnellkaefer(["Art: Gegürtelter Schnellkäfer"]) schnellkaefer==>rotbauchiger-laubschnellkaefer(["Art: Rotbauchiger Laubschnellkäfer"]):::active click geguertelter-schnellkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/schnellkaefer/geguertelter-schnellkaefer/" click rotbauchiger-laubschnellkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/schnellkaefer/rotbauchiger-laubschnellkaefer/" click gliederfuesser href "/katalog/gliederfuesser/" click insekten href "/katalog/gliederfuesser/insekten/" click kaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/" click schnellkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/schnellkaefer/"

Weitere Informationen

Copyright

Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Athous haemorrhoidalis aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 4.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.