Zum Hauptinhalt springen
  1. Katalog von Sichtungen/
  2. Gliederfüßer/
  3. Insekten/
  4. Käfer/

Wollhaarkäfer

Lat. „Dasytidae“
Familie der Infraordnung „Käfer“
1 Familie, 1 Unterfamilie, 3 Arten

Die Wollhaarkäfer sind eine Familie von Käfern mit auffälligen anatomischen Merkmalen, wie einem struppig behaarten Körper und speziellen Hüftkonfigurationen. Die Larven leben räuberisch in alten Hölzern, während die erwachsenen Käfer als Bestäuber an Blüten zu finden sind. Die Familie ist weltweit verbreitet, mit geschätzten 45 Arten in Russland und 25 Gattungen weltweit. In Europa kommen 16 Gattungen vor, darunter der Blaue Wollhaarkäfer (Dasytes caeruleus).

Hierarchie

Dasytes aeratus
Lat. „Dasytes aeratus“
Art der Familie „Wollhaarkäfer“
1 Art
Zipfelkäfer
Lat. „Malachiinae“
Unterfamilie der Familie „Wollhaarkäfer“
1 Unterfamilie, 2 Arten

Anatomische Merkmale
#

Die Wollhaarkäfer sind anatomisch gesehen eine gut abgrenzbare Familie. Der Körper ist struppig behaart. Die Vorderhüften sind mehr oder weniger zapfenförmig nach unten hängend. Sie berühren sich auf der Innenseite. Sie sind in den Vorderhüfthöhlen eingelenkt, die nach hinten offen sind. Die Hinterhüften dagegen sind horizontal gestellt. Der Hinterleib hat sechs, seltener fünf sichtbare Bauchplatten (Sternite). Die Tarsen sind alle fünfgliedrig, auch das vierte Glied ist deutlich sichtbar. Das Krallenglied ist in aller Regel nicht einfach, sondern gezähnt oder mit einem Paar Hautlappen versehen. Der Halsschild ist seitlich scharf gerandet. Die Fühler sind fadenförmig und mehr oder weniger gesägt. Der männliche Geschlechtsapparat ist relativ einheitlich gebaut. Der Penis ist ein mehr oder weniger gebogenes Rohr, das ein- oder zweispitzig endet. Die dünnen Parameren entspringen auf der Ventralseite und vereinigen sich auf der Dorsalseite in einer mehr oder weniger stark chitinisierten Brücke.

Biologische Merkmale
#

Soweit bekannt, leben die Larven räuberisch in alten Hölzern, die Käfer findet man an Blüten. Sie spielen als Bestäuber eine wichtige Rolle.

Systematik
#

Die Familie ist weltweit verbreitet. In Russland werden 45 Arten geschätzt. Weltweit werden 25 Gattungen geführt. In Europa kommen 16 Gattungen vor. Hier die Liste der Unterfamilien und Gattungen in Europa mit einer Auswahl an Arten:

Chaetomalachinae Chaetomalachius Dasytidius Dasytiscus Haplithrix Danaceinae Amauronia Danacea Mauroania Pseudamauronia Dasytinae Allotarsus Dasytes Dasytes aeratus Blauer Wollhaarkäfer (Dasytes caeruleus) Dasytes niger Dasytes plumbeus Divales Dolichophron Dolichosoma Dolichosoma lineare Enicopus Graellsinus Psilothrix Trochantodon

Einzelnachweise
#

== Weblinks ==

Die Wollhaarkäfer sind eine Familie von Käfern mit auffälligen anatomischen Merkmalen, wie einem struppig behaarten Körper und speziellen Hüftkonfigurationen. Die Larven leben räuberisch in alten Hölzern, während die erwachsenen Käfer als Bestäuber an Blüten zu finden sind. Die Familie ist weltweit verbreitet, mit geschätzten 45 Arten in Russland und 25 Gattungen weltweit. In Europa kommen 16 Gattungen vor, darunter der Blaue Wollhaarkäfer (Dasytes caeruleus).

Abstammungsdiagramm

%%{ init: { 'theme': 'base', 'themeVariables': { 'primaryColor': '#83a09c', 'primaryTextColor': '#212d2b', 'primaryBorderColor': '#fff', 'lineColor': '#fff', 'secondaryColor': '#006100', 'tertiaryColor': '#fff' } } }%% flowchart LR classDef active fill:#fff gliederfuesser("Stamm: Gliederfüßer"):::active gliederfuesser-->insekten("Klasse: Insekten"):::active insekten-->kaefer("Ordnung: Käfer"):::active kaefer-.->blatthornkaefer("Familie: Blatthornkäfer") kaefer-.->blattkaefer("Familie: Blattkäfer") kaefer-.->bluetenfresser("Familie: Blütenfresser") kaefer-.->bockkaefer("Familie: Bockkäfer") kaefer-.->buntkaefer("Familie: Buntkäfer") kaefer-.->glanzkaefer("Familie: Glanzkäfer") kaefer-.->marienkaefer("Familie: Marienkäfer") kaefer-.->phalacridae("Familie: Phalacridae") kaefer-.->prachtkaefer("Familie: Prachtkäfer") kaefer-.->rotdeckenkaefer("Familie: Rotdeckenkäfer") kaefer-.->ruesselkaefer("Familie: Rüsselkäfer") kaefer-.->scheinbockkaefer("Familie: Scheinbockkäfer") kaefer-.->schnellkaefer("Familie: Schnellkäfer") kaefer-.->schwarzkaefer("Familie: Schwarzkäfer") kaefer-.->seidenkaefer("Familie: Seidenkäfer") kaefer-.->speckkaefer("Familie: Speckkäfer") kaefer-.->weichkaefer("Familie: Weichkäfer") kaefer==>wollhaarkaefer("Familie: Wollhaarkäfer"):::active click blatthornkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blatthornkaefer/" click blattkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/blattkaefer/" click bluetenfresser href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/bluetenfresser/" click bockkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/bockkaefer/" click buntkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/buntkaefer/" click glanzkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/glanzkaefer/" click marienkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/marienkaefer/" click phalacridae href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/phalacridae/" click prachtkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/prachtkaefer/" click rotdeckenkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/rotdeckenkaefer/" click ruesselkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/ruesselkaefer/" click scheinbockkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/scheinbockkaefer/" click schnellkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/schnellkaefer/" click schwarzkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/schwarzkaefer/" click seidenkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/seidenkaefer/" click speckkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/speckkaefer/" click weichkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/weichkaefer/" click wollhaarkaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/wollhaarkaefer/" click gliederfuesser href "/katalog/gliederfuesser/" click insekten href "/katalog/gliederfuesser/insekten/" click kaefer href "/katalog/gliederfuesser/insekten/kaefer/"

Weitere Informationen

Copyright

Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Dasytidae aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 4.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.