Zum Hauptinhalt springen
  1. Katalog von Sichtungen/
  2. Gliederfüßer/
  3. Insekten/
  4. Schmetterlinge/

Schwammspinner

Lat. „Lymantria dispar“
Art der Infraordnung „Schmetterlinge“
1 Art

Der Schwammspinner ist ein Schädling, der durch seine Raupen Schäden an Bäumen verursacht. Besonders Eichen und Hainbuchen sind stark betroffen. Der Schwammspinner ist in wärmeren Gebieten Europas, Nordafrika und Teilen Asiens verbreitet. In den USA wurde er erfolgreich mit giftigen Sprühmitteln bekämpft, während heute vermehrt biologische Methoden wie die Nutzung von natürlichen Feinden eingesetzt werden.

Merkmale
#

Schwammspinner zeichnen sich durch einen ausgeprägten Geschlechtsdimorphismus aus.

Schadbild
#

Der Schaden, den der Schwammspinner anrichtet, wird durch die Raupen verursacht. Raupen bleiben nach dem Schlupf erst einige Tage in Nähe des Nestes oder Schwammes. Danach beginnen sie, in die Baumkronen zu ziehen, wo sie anfangs in junge Blätter Löcher fressen. Mit zunehmendem Alter und Größe verzehren sie die Blätter nahezu vollständig. Der Schaden ist dann weithin sichtbar; bei Massenbefall sind Bäume teilweise völlig entlaubt. Neben Obstbäumen werden vor allem Eichen und Hainbuchen stark befallen. Die meisten der geschädigten Bäume ergrünen wieder, wenn die Raupen Ende Juni den Fraß einstellen. Vereinzelt sterben jedoch insbesondere Eichen ab. Sind Eichenbestände durch andere Krankheiten, Schädlinge oder durch eine Dürreperiode geschwächt, kann auch der gesamte Bestand verloren gehen.

Verbreitungsgebiet
#

Schwammspinner sind in den wärmeren Gebieten Europas und in Nordafrika verbreitet. Des Weiteren ist die Art in den zentralasiatischen Gebirgen sowie der Waldregion Sibiriens zu finden. Außerdem kommt der Schwammspinner im Altaigebirge sowie in der Baikal-Region bis zur Mongolei, China, Korea und Japan vor. Im 19. Jahrhundert wurde der Schwammspinner von dem Entomologen Étienne Léopold Trouvelot nach Medford in Massachusetts verschleppt, von wo aus er sich bis zur Mitte des 20. Jahrhunderts über die gesamten USA ausbreitete und heute zu den am meisten gefürchteten Schädlingen zählt.

Bekämpfung
#

Ab den 1920er-Jahren wurde in den USA der Schwammspinner mit einigen Erfolgen aus Flugzeugen mit dem generell sehr giftigen Bleiarsenat bekämpft. Inzwischen wird die Massenvermehrung etwa in Eichenwäldern eher mit Tebufenozid eingedämmt. Biologisch genutzte Fressfeinde sind Brackwespen und Raupenfliegen.

Weblinks#

Der Schwammspinner (Lymantria dispar L.) - WSL Merkblatt für die Praxis – PDF (288 kB) Lepiforum e. V. Taxonomie und Fotos www.schmetterling-raupe.de Moths and Butterflies of Europe and North Africa (englisch) Guide to the moths of Great Britain and Ireland (englisch) Sammlung Naturhistorisches Museum Stockholm (schwedisch) Markku Savela: Lepidoptera and some other life forms (englisch) Lymantria dispar bei Fauna Europaea

Der Schwammspinner ist ein Schädling, der durch seine Raupen Schäden an Bäumen verursacht. Besonders Eichen und Hainbuchen sind stark betroffen. Der Schwammspinner ist in wärmeren Gebieten Europas, Nordafrika und Teilen Asiens verbreitet. In den USA wurde er erfolgreich mit giftigen Sprühmitteln bekämpft, während heute vermehrt biologische Methoden wie die Nutzung von natürlichen Feinden eingesetzt werden.

Abstammungsdiagramm

%%{ init: { 'theme': 'base', 'themeVariables': { 'primaryColor': '#83a09c', 'primaryTextColor': '#212d2b', 'primaryBorderColor': '#fff', 'lineColor': '#fff', 'secondaryColor': '#006100', 'tertiaryColor': '#fff' } } }%% flowchart LR classDef active fill:#fff gliederfuesser("Stamm: Gliederfüßer"):::active gliederfuesser-->insekten("Klasse: Insekten"):::active insekten-->schmetterlinge("Ordnung: Schmetterlinge"):::active schmetterlinge-.->dunkelbindiger-doppellinien-zwergspanner(["Art: Dunkelbindiger Doppellinien-Zwergspanner"]) schmetterlinge-.->edelfalter("Familie: Edelfalter") schmetterlinge-.->eulenfalter("Familie: Eulenfalter") schmetterlinge-.->grauer-zwergspanner(["Art: Grauer Zwergspanner"]) schmetterlinge-.->grosser-kohlweissling(["Art: Großer Kohlweißling"]) schmetterlinge-.->kleewickler(["Art: Kleewickler"]) schmetterlinge-.->schlehen-buerstenspinner(["Art: Schlehen-Bürstenspinner"]) schmetterlinge-.->schleier-halbmotten("Familie: Schleier- & Halbmotten") schmetterlinge==>schwammspinner(["Art: Schwammspinner"]):::active click dunkelbindiger-doppellinien-zwergspanner href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/dunkelbindiger-doppellinien-zwergspanner/" click edelfalter href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/edelfalter/" click eulenfalter href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/eulenfalter/" click grauer-zwergspanner href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/grauer-zwergspanner/" click grosser-kohlweissling href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/grosser-kohlweissling/" click kleewickler href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/kleewickler/" click schlehen-buerstenspinner href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/schlehen-buerstenspinner/" click schleier-halbmotten href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/schleier-halbmotten/" click schwammspinner href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/schwammspinner/" click gliederfuesser href "/katalog/gliederfuesser/" click insekten href "/katalog/gliederfuesser/insekten/" click schmetterlinge href "/katalog/gliederfuesser/insekten/schmetterlinge/"

Weitere Informationen

Copyright

Wikipedia
Dieser Text basiert auf dem Artikel Lymantria dispar aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 4.0). In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.